Team Germany gewinnt Silber

Die deutschen Rollstuhlbasketball Frauen sind Vizeweltmeister. Im WM-Endspiel von Toronto unterlag Deutschland Gastgeber Kanada hauchdünn mit 50:54 (12:11/22:25/36:39) und verpasste damit knapp den Titel.

Beide Teams schenkten sich in einem packenden Finale nichts. Am Ende hatten die Kanadierinnen das glücklichere Händchen und entschieden in der Schlussphase das Spiel für sich.

Mit Mareike Adermann, Maya Lindholm, Simone Kues, Edina Müller, Gesche Schünemann und Annika Zeyen kämpften gleich sechs BG Baskets Hamburg Spielerinnen im deutschen Team um den Titel. Bis zum Finale zeigte das Team von Cheftrainer Holger Glinicki keine Schwäche und schlug im Halbfinale auch den bis dahin amtierenden Weltmeister USA.

So zog der Hamburger Glinicki auch nach dem Finale ein positives Fazit: „Glückwunsch an Kanada, das ein sehr gutes Turnier gespielt hat. Wir hatten es heute selbst in der Hand zu gewinnen, haben jedoch leider zu viele Fehler gemacht und einfache Würfe in der Offense liegen gelassen. Mit der Silbermedaille können wir trotzdem sehr zufrieden sein. Wir sind in der Weltspitze mit dabei und ich blicke alles in allem auf eine tolle Saison zurück.“

Für Gastgeber Kanada, das vor dem Turnier niemand auf der Rechnung gehabt haben dürfte, war es bereits der fünfte Weltmeistertitel in der Verbandsgeschichte. Zweimal triumphierten die USA, während einem europäischen Team auch 2014 der erste Titel verwehrt blieb. Im Spiel um Platz drei konnte sich der amtierende Europameister Niederlande nach einer anfänglich ausgeglichenen Partie mit einem 74:58-Erfolg über die USA die Bronzemedaille sichern.

Wir gratulieren der kanadischen Mannschaft zum Gewinn der Weltmeisterschaft und dem Team Germany zur Silbermedaille!

Die Abschlusstabelle:

Gold: Kanada
Silber: Deutschland
Bronze: Niederlande
4. USA
5. Großbritannien
6. Australien
7. China
8. Frankreich
9. Japan
10. Mexiko
11. Brasilien
12. Peru

Schreibe einen Kommentar

Pin It on Pinterest