Auswärtssieg – BG Baskets Hamburg überraschen gegen Team Thüringen

Die BG Baskets Hamburg mussten dieses Wochenende gleich gegen zwei Topgegner antreten. Am Samstag Abend war in der Sporthalle Wandsbek der Deutschen Meister RSV Lahn-Dill aus Wetzlar zu Gast. Nur wenige Stunden später mussten die BG Baskets Hamburg im thüringischen Elxleben gegen das Oettinger RSB Team Thüringen um einen Auswärtssieg kämpfen.

Weiterlesen …

Überraschung knapp verpasst

Die BG Baskets Hamburg unterlagen am Sonntag gegen die RSC-Rollis Zwickau nur knapp mit 77:78 (22:18, 36:33, 58:60). Die Zuschauer in der gut besuchten Sporthalle am Scheffelberg in Zwickau sahen ein Spiel, welches an Klasse und Dramatik kaum zu überbieten war. Bis zur Halbzeit hatten die BG Baskets Hamburg die Nase knapp vorn, nach dem Seitenwechsel waren die Sachsen leicht im Vorteil. Mit dem tschechischen Center Adam Erben hatte Zwickau den längsten Spieler auf dem Feld und spielte die körperliche Überlegenheit aus, Hamburg hielt mit aggressiver Verteidigung und mannschaftlicher Geschlossenheit dagegen.

Weiterlesen …

82:42-Sieg im Nord-Derby gegen Hannover United

Im Nord-Derby gegen Aufsteiger Hannover United gelang den BG Baskets Hamburg nach ausgeglichener erster Halbzeit ein eindrucksvoller 82:42-Sieg (20:10, 32:26, 56:36). Durch die Niederlage der Mainhatten Skywheelers in Köln machten die Hamburger in der Tabelle einen Sprung auf Platz 3, einen der begehrten Playoff-Plätze. Hiroaki Kozai war mit 31 Punkten erneut bester Werfer bei den Baskets, gefolgt von Lukas Hartig (14 Punkte) und Marc van de Kuilen (11 Punkte).

Weiterlesen …

Hamburger Paukenschlag zum Saisonauftakt!

In einer dramatischen Begegnung setzten sich die BG Baskets Hamburg erst in der letzten Spielsekunde der Verlängerung gegen die Goldmann Dolphins Trier durch. Knapp 100 Zuschauer fieberten über zwei Stunden mit den BG Baskets mit. Man wird beiden Mannschaften nicht gerecht, wenn man das Spiel nur auf das Duell der beiden Distanzschützen Dirk Passiwan (48 Punkte) auf Trierer Seite und Hiroaki Kozai (41 Punkte) auf Hamburger Seite reduziert, die ausgeglichenere Mannschaftsleistung gab letztlich den Ausschlag zu Gunsten der BG Baskets Hamburg.

Weiterlesen …

Pin It on Pinterest