Nationalspieler-Quartett für die BG Baskets Hamburg

Hamburger Rollstuhlbasketballer verstärken sich mit internationalen Hochkarätern 

Die BG Baskets Hamburg haben auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich mit vier Nationalspielern verstärkt: Vom türkischen Spitzenclub und Eurolague-Gewinner Galatasary Istanbul wechselt der niederländische Flügelspieler Mustafa Korkmaz in die Hansestadt. Direkt von der University Wisconsin-Whitewater kommen US-Nationalspielerin Desiree Miller und die Deutsche Adlerträgerin Mareike Adermann nach Hamburg. Als Wunschspieler wechselt der von vielen Clubs heiß umworbene Japaner Reo Fujimoto an die Elbe.

Mit Fujimoto steht der zweite Japaner im Kader von Cheftrainer Holger Glinicki – die Vertragsverlängerung mit Top-Scorer Hiro Kozai gelang den Verantwortlichen bereits kurz nach Saisonende. „Reo ist unser Wunschspieler. Er ist groß, trotzdem sehr wendig und bringt einen guten Schuss mit. Wir sind sehr froh, dass er sich für Hamburg entschieden hat“, kommentiert Glinicki den 4.5-Punkte-Spieler aus Asien, der Mitte September bei den Baskets eintreffen wird.
Ihm zur Seite steht mit dem Niederländer Mustafa Korkmaz ein internati- onal sehr erfahrener Spieler, den die deutschen Fans nur zu Gut von der Eurobasketball in Frankfurt in Erinnerung haben. Als 3.0-Punkte-Spieler wirbelte Korkmaz die Defensiv-Reihen der gegnerischen Teams gehörig durcheinander. Der in Bremen gebürtige Niederländer startete seine Karriere beim ASV Bonn, bevor es ihn über die Köln 99ers weiter auf internationalen Boden zum italienischen Top-Club nach Rom zog. 2013 schaffte er den Sprung zu Europas Rollstuhlbasketball-Metropole nach Istanbul, bei der Europameisterschaft in Frankfurt wurde er ins Allstar-Team des Turniers berufen.

Nach vier Jahren am College wechselt mit Mareike Adermann eine der erfolgreichsten deutschen Rollstuhlbasketballerinnen in die Hansestadt. „Mareike arbeitet jeden Tag sehr hart an ihrem Spiel und stellt für uns eine wichtige Center-Option dar, zumal sie keine Probleme hat, sich in der Bundesliga gegen männliche Gegner zu behaupten“, so Holger Glinicki. Neben zwei Silbermedaillen mit der Nationalmannschaft und dem Gewinn der Paralympics in London kann Adermann auch zwei College-Meisterschaften in den USA in ihre Vita schreiben.
Gemeinsam mit der deutschen Nationalspielerin haben die BG Baskets Hamburg auch die US-Amerikanerin Desiree Miller verpflichtet. „Desiree spielt sehr schlau und wird ihren Weg auch in Deutschland machen“, verspricht Glinicki. Miller kommt wie Mareike Adermann von der University of Whitewater-Wisconsin und gehört aktuell zu den Stammkräften der US-Nationalmannschaft.

Neue Heimat Wilhelmsburg
Mit einem Auswärtsspiel (04.10., 19.30 Uhr) bei den Roller Bulls St. Vith starten Korkmaz, Adermann & Co. in die kommende Spielzeit der Roll- stuhlbasketball-Bundesliga. Das erste Heimspiel der BG Baskets Hamburg findet am 11. Oktober um 20.00 Uhr in der Wandsbeker Sporthalle statt. Zu Gast ist dann der amtierende Deutsche Meister RSV Lahn-Dill. Neue Heimat der Hamburger Rollstuhlbasketballer wird allerdings die Arena in Wilhelmsburg sein, die auch von den Hamburg Towers in der 2. Basketball-Bundesliga genutzt wird. Nach Fertigstellung der ehemaligen Blumenhallen trägt die Glinicki-Truppe die Heimspiele direkt im Insel Park auf der Hamburger Stadtinsel aus. 

Schreibe einen Kommentar

Pin It on Pinterest