Level completed: Rollt. #7 kommt mit großem RBBL-Rückblick

Die siebte Ausgabe von Rollt., Deutschlands Magazin für Rollstuhlbasketball, erscheint am 8. Juli 2015. Ab heute ist das 60-Seiten-starke Heft im Online-Shop für 4.50 Euro zu beziehen, das Jahresabo umfasst vier Ausgaben und liegt bei 20.00 Euro. Thematisch befasst sich Rollt. #7 mit einem umfassenden Rückblick zur abgelaufene Spielzeit der 1. und 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL). Auf rund 20 Seiten liefert die Redaktion um Sven Labenz, Martin Schenk und Daniel Stange eine Analyse der wohl spannendsten Saison in Deutschlands höchster Spielklasse für den Rollstuhlbasketball. Aus dem Inhalt:

·       Aleks, der Große: ein Portrait über Neu-Nationalspieler Alisaksandr Halouski (Oettinger RSB Team Thüringen)

·       Das Jahrhunderttalent: Warum Thomas Böhme (RSV Lahn-Dill) Deutschlands größte Hoffnung für den EM-Sommer ist

·       Mission Europa: Die RBBL-Teams überzeugen in den europäischen Wettbewerben und bringen zwei Pokale mit nach Hause

·       Die großen Rollt.-Leserwahlen: Über 10.000 Stimmen küren den Trainer, Youngster sowie die wertvollsten Spieler der Saison 2014/15 

·       Jeder Jeck ist anders: Warum sich die RBC Köln 99ers die Auszeichnung „Rollt bei uns“ verdienen

·       Feuer und Flamme: Ganz Hamburg schwimmt seit dem „Tag ohne Grenzen“ auf der Welle der paralympischen Bewegung

·       „Wir müssen medial den Arsch hoch kriegen!“: Im Doppelinterview mit Rollt. nehmen die Top-Manager Andreas Joneck und Lutz Lessmann kein Blatt vor den Mund 

·       Ausblick auf den World Super Cup der Nationalmannschaften in Frankfurt

 Neben der sportlichen Berichterstattung sind auch in Rollt. #7 wieder jede Menge „Stories Inklusive“: Während die Unternehmerin Anastasia Umrik von ihrer Lebensgeschichte und –Philosophie berichtet, nimmt Bloggerin Mareice Kaiser die Leser mit auf eine digitale Expedition zu interessanten Inklusionsprojekten aus aller Welt.  Wheelchair-Skater David Lebuser zeigt exklusiv in der siebten Ausgabe des Rollstuhlbasketball-Magazins die besten Skating-Hotspots, Kinderreporter Sören Seebold trifft Juniorennationalspieler Marcel Gerber (Rhine River Rhinos Wiesbaden) und Wolfgang Schäfer, Vorsitzender von RBBL-Urgestein USC München, verrät im Interview wie viele Deutsche Meisterschaften sein Club nun eigentlich wirklich in der Historie gewinnen konnte.

„Wir sind sehr stolz darauf, mit Rollt. #7 bereits zum siebten Mal ein sehr hochwertiges und inhaltsstarkes Magazin auf den Markt zu bringen, das sich irgendwo zwischen quietschenden Reifen, orangenen Bällen und Inklusion wieder findet. Wir sind mit unserer Berichterstattung aus der inklusiven Sportart nicht mehr wegzudenken“, kommentieren die beiden Rollt.-Macher Martin Schenk und Sven Labenz. „Wir sind uns sicher, dass den Leser das Magazin genau so viel Spaß bereitet, wie uns beim Erstellen.“ Neben der Redaktion um Cheftexter Sven Labenz zeichnete sich auch für die aktuelle Ausgabe das bewährte Team von KONSUM-GRAFIK aus Oldenburg für Layout und Gestaltung verantwortlich. Passend zum RBBL-Rückblick haben sich die kreativen Köpfe dabei von Retro-Game-Klassikern und einer Pixel-Optik inspirieren lassen. 

Neben der Verfügbarkeit von Rollt. #7 haben die Verantwortlichen auch gleichzeitig die Erscheinungstermine für die nächsten Ausgaben bekannt gegeben. Pünktlich zur Europameisterschaft der Damen und Herren in Worcester (England) erscheint Rollt. #8 am 21. August, während Rollt. #9 am 25. September mit einem Special zur kommenden Spielzeit erscheint. Rollt. ist sowohl im Einzelverkauf (4.50 Euro zzgl. Porto & Verpackung), als auch im Abo (4 Magazine, Jahrespreis 20.00 Euro) erhältlich. Bestellungen sind jederzeit über den Online-Shop oder per E-Mail (hallo@rollt-magazin.de) möglich. Eine Übersicht aller bisher erschienen Ausgaben gibt es hier

Schreibe einen Kommentar

Pin It on Pinterest