Knapper Heimerfolg

BG Baskets Hamburg schlagen Doneck Dolphins Trier

Die BG Baskets Hamburg bleiben vor heimischem Publikum ungeschlagen. Auch das dritte Saisonspiel in der edel-optics.de Arena konnten die HSV-Rollstuhlbasketballer erfolgreich gestalten und am gestrigen Sonntag einen knappen 75:74-Erfolg gegen die Doneck Dolphins Trier feiern.

Einmal mehr bestach dabei BG Baskets-Topscorer Reo Fujimoto mit überragender Leistung: Der japanische Nationalspieler erzielte 37 Punkte und kam zusätzlich auf 13 Rebounds – das nächste „Double-Double“ des HSV-Centers. Auch die spielentscheidende Szene sollte nicht ohne Fujimoto in der Hauptrolle stattfinden: Zwölf Sekunden vor Spielende erzielte der Trierer Dirk Passiwan nach einem Fehlpass von Fujimoto die 74:73-Führung für die Doneck Dolphins. Doch BG Baskets-Spielertrainer Alireza Ahmadi und sein Co-Trainer Peter Richarz fanden in der direkt danach genommenen Auszeit die richtigen Worte: Zwei Sekunden vor dem Ende trafen die BG Baskets durch Reo Fujimoto zur 75:74-Führung und hielten so die erfolgreiche Heimserie aufrecht.

Peter Richarz, Co-Trainer der BG Baskets, sah trotz der Heimsiegs Licht und Schatten bei seinem Team: „Der knappe Sieg gegen die favorisierten Trierer freut uns natürlich riesig. Der gesamte Spielverlauf spiegelt allerdings auch den aktuellen Leistungstand unseres Teams wider: Uns gelingt es zurzeit nur phasenweise, den Gameplan konsequent umzusetzen und damit unsere Stärken ins Spiel zu bringen. Daran müssen wir in den kommenden Wochen dringend arbeiten, um unser Saisonziel zu erreichen.“

Das nächste Spiel in der RBBL findet für die HSV-Rollstuhlbasketballer am kommenden Sonnabend um 16.30 Uhr auswärts bei den RBB Iguanas München statt.

BG Baskets Hamburg:

Reo Fujimoto (37), Mojtaba Kamali (15), Mareike Miller (8), Alireza Ahmadi (7), Martin Steinhardt (6), Anne Patzwald (2)

Foto: MSSP

Schreibe einen Kommentar

Pin It on Pinterest