IWBF Europe Champions Cup – RBBL stellt die beiden besten Teams Europas

Der RSV Lahn-Dill gewann das erste rein deutsche Endspiel in der 46-jährigen Geschichte des Champions Cup mit 71:67 (32:26) gegen die RSB Thuringia Bulls.

Zwölf Spiele an drei Tagen, die Viertelfinalduelle am Freitag, die Platzierungs- und Halbfinalspiele am Samstag sowie die Finalbegegnungen am Sonntag. Der RSV Lahn-Dill stellte über das vergangene Wochenende mit der Rittal Arena in Wetzlar die europäische Bühne und setzte sich am Ende eines hochklassigen Rollstuhlbasketball-Wochenendes zum siebten Mal die kontinentale Klub-Krone auf.

Das Team aus Hessen setzte sich am Freitag im Viertelfinale knapp gegen Gran Canaria (61:59) durch, ehe am Samstag im Halbfinale gegen CD Ilunion Madrid ein klarer 76:61-Erfolg gelang.

Die RSB Thuringia Bulls erreichten durch ein 77:66 gegen die Baskets 96 Rahden am Freitag sowie einen 85:63-Erfolg gegen Bidaideak Bilbao am Samstag das Finale.

Wir gratulieren beiden Teams zu den starken Leistungen und sind stolz, uns auch in der kommenden RBBL-Saison mit den beiden besten Teams Europas messen zu dürfen.

Abschlusstabelle des IWBF Europe Champions Cup 2021:

1. RSV Lahn-Dill
2. RSB Thuringia Bulls
3. CD Ilunion Madrid
4. Bidaideak Bilbao BSR
5. BSR Amiab Albacete
6. BSR ACE Gran Canaria
7. Baskets 96 Rahden
8. GSD Porto Torres

 

Foto: MSSP

 

Schreibe einen Kommentar

Pin It on Pinterest