Heim-Niederlage gegen die Rhine River Rhinos

Die BG Baskets Hamburg haben ihr Heimspiel gegen die Rhine River Rhinos Wiesbaden mit 59:70 verloren und stehen mit sechs Siegen und sechs Niederlagen aus den bisherigen zwölf Saisonspielen weiterhin auf dem sechsten Tabellenplatz der 1. Rollstuhlbasketball Bundesliga.

In der heimischen edel-optics.de Arena entwickelte sich im ersten Viertel zunächst ein ausgeglichenes Spiel (19:19). Mit Beginn des zweiten Viertels übernahmen die Gäste die Kontrolle und erspielten sich mit einem 9:0-Run die Führung. Auch der dritte Spielabschnitt (12:19) ging an die Rhinos. Trotz ausgeglichener Bilanz im letzten Viertel konnten die BG Baskets die Niederlage gegen den direkten Tabellennachbarn nicht mehr verhindern.

In der aussagekräftigen Statistik zur Trefferquote (BG Baskets: 44 %; Rhine River Rhinos: 48 %) begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Jedoch waren die Rhinos dem HSV in puncto Rebounds (38:25) deutlich überlegen. Mit Arinn Young (21 Punkte), Andre Hoppe (18), Chayse Wolf (13) und Tommie Gray (12) hatten die Wiesbadener zudem vier Spieler in ihren Reihen, die zweistellig scorten. Auf Seiten der BG Baskets waren Mojtaba Kamali (22 Punkte), Mareike Miller (17) und Alireza Ahmadi (12) die Top-Scorer.

„Diese Niederlage war vermeidbar. Trotz eines Zwischenspurts waren wir nicht in der Lage, das Momentum zu nutzen. Stattdessen haben wir die Spielkontrolle wieder abgegeben. Das müssen wir in den ausstehenden Begegnungen dringend abstellen, um noch Erfolge zu erreichen“, resümiert Co-Trainer Peter Richarz die Partie.

BG Baskets-Coach Alireza Ahmadi ergänzt: „Wir hätten es in der Offense deutlich besser machen können und bringen unsere Stärken derzeit nicht konstant aufs Parkett.“

Am kommenden Wochenende steht ein weiterer Doppel-Spieltag auf dem Programm: Am Sonnabend, 13. März, gastieren die BG Baskets Hamburg ab 18 Uhr beim amtierenden Deutschen Meister RSB Thuringia Bulls, der am vergangenen Wochenende erstmals nach 75 Siegen in Serie und 1062 Tagen ohne Niederlage vom RSV Lahn-Dill bezwungen wurde. Am Sonntag, 14. März, empfangen die HSV-Rollstuhlbasketballer:innen den Tabellenvierten Hannover United. Tip-off der Partie ist um 15 Uhr.

BG Baskets Hamburg:
Mojtaba Kamali (22 Punkte), Mareike Miller (17), Alireza Ahmadi (12), Kai Möller (6), Saman Balaghi (2), Nikolaus Classen, Janne Deutschmann, Maya Lindholm, Anne Patzwald, Martin Steinhardt, Luc Weilandt
 TFoto: MSSP

Schreibe einen Kommentar

Pin It on Pinterest