Der Sensation ganz nah

HSV-Rollstuhlbasketballer bringen den Titelfavoriten an den Rand einer Niederlage

Die BG Baskets Hamburg traten die Reise zum RSV Lahn-Dill als Underdog an. Nach der Hinspielniederlage waren sie im zweiten Spiel der Best-of-three-Halbfinalserie um die Deutsche Meisterschaft unter Zugzwang.

Doch die HSV-Rollstuhlbasketballer zeigten am Sonnabend eine bärenstarke Vorstellung beim Titelfavoriten. Nach einer zwischenzeitlichen 11-Punkte-Führung für die BG Baskets sicherte Topscorer Vasily Kochetkov (18 Punkte) mit einem Dreipunktewurf in der letzten Sekunde den 62:59-Sieg und schenkte seinem Team so das dritte und entscheidende Spiel am darauffolgenden Sonntag.

In diesem präsentierte sich der Favorit aus Wetzlar allerdings in starker Verfassung und konnte den Druck, gegen den Außenseiter aus Hamburg auszuscheiden, auf mehreren Schultern verteilen. Insgesamt punkteten in dieser Partie zehn Spieler auf Seiten des RSV Lahn-Dill, vier davon sogar zweistellig. Bei den BG Baskets Hamburg hielten insbesondere Asael Shabo (15 Punkte), Alireza Ahmadi (13 Punkte) und Reo Fujimoto (12 Punkte) dagegen, konnten die 55:74-Niederlage und das damit verbundene Halbfinal-Aus allerdings nicht verhindern.

Auf Seiten der HSV-Rollstuhlbasketballer überwog im Anschluss jedoch der Stolz über die eigene Leistung, wie Trainer Holger Glinicki betonte: „Das waren zum Abschluss der Saison nochmal tolle Spiele gegen den haushohen Favoriten aus Wetzlar. Bei unserem Überraschungssieg am Sonnabend vor über 1.200 Zuschauern hat mein Team die taktischen Vorgaben auf dem Feld perfekt umgesetzt und verdient gewonnen. Insgesamt war es für uns mit Platz 3 in der Hauptrunde und dem Erreichen des Halbfinals eine überragende Saison. Ich bin wirklich stolz auf mein Team, wir haben in dieser Saison zusammen das Maximum erreicht.“

Nach der Halbfinalserie geht es für die BG Baskets Hamburg nun in die verdiente Sommerpause. Im Hintergrund laufen bereits die Planungen für die kommende Saison, in der das HSV Top-Team erneut eine gute Rolle in der 1. Rollstuhlbasketball Bundesliga spielen möchte.

Das Team der BG Baskets sowie der gesamte HSV e.V. bedanken sich bei allen Sponsoren, Partnern und Unterstützern für die tolle Zusammenarbeit.

Foto: MSSP

Schreibe einen Kommentar

Pin It on Pinterest