Ein „Tag ohne Grenzen“, an dem die Inklusion gewinnt

Der „Tag ohne Grenzen“ – ist der große Aktionstag des deutschen Reha- und Behindertensports am 5. und 6. Juni 2015 auf dem Hamburger Rathausmarkt. Mit Sport, Spaß und Informationen wollen die Veranstalter an diesem Tag dazu beitragen, Berührungsängste zwischen Menschen mit und ohne Behinderung abzubauen.

Weiterlesen …

„Die Begeisterung für Olympische und Paralympische Spiele ist nachhaltig!“

Annika Zeyen von den BG Baskets Hamburg ist Deutschlands Rekordnationalspielerin im Rollstuhlbasketball. 2012 gewann sie gemeinsam mit ihren Team-Kolleginnen und Bundestrainer Holger Glinicki in London die Goldmedaille bei den Paralympics. Bis heute der wohl größte Erfolg in der Karriere der Wahl-Hamburgerin. Im Interview blickt Zeyen zurück auf ein sportliches Großevent wie die Paralympics in Großbritannien – und zeigt aus Sportlerinnen-Sicht auf, welche Chancen bei einer Ausrichtung für die Freie und Hansestadt Hamburg 2024 oder 2028 bestehen.

Weiterlesen …

Endspiel-Krimi mit Happy End: Baskets entern Playoff-Platz

Die BG Baskets Hamburg haben das Endspiel um die Playoff-Teilnahme in der Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL) gewonnen. Vor rund 500 Zuschauern setzten sich die Elbe-Korbjäger am "#nordischinklusive-Heimspieltag" mit 81:74 (44:34) gegen die GOLDMANN Dolphins Trier durch. Damit haben Hamburgs Rollstuhlbasketballer das nächste Saisonziel erreicht und gehören zu den vier besten Mannschaften der Saison 2014/15. Im Playoff-Halbfinale trifft die Mannschaft von Cheftrainer Holger Glinicki nach Abschluss der Hauptrunde auf den amtierenden Double-Sieger RSV Lahn-Dill. 

Weiterlesen …

Alexander Otto Sportstiftung zeichnet Projekte im Behindertensport aus

Die Alexander Otto Sportstiftung hat zum fünften Mal den mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Werner-Otto-Preis im Hamburger Behindertensport verliehen. Ausgezeichnet wurde das inklusive Sportangebot der Gretel-Bergmann-Schule in Hamburg-Allermöhe. Die Jury würdigte die Initiative der Gretel-Bergmann-Schule, weil sie ein Beispiel für gelebte Inklusion im Schulsport ist und ihre Initiatoren dabei großartiges Engagement zeigen. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 15.000 Euro verbunden.

Weiterlesen …

Aufholjagd nach der Pause genügt nicht: Baskets verlieren in Thüringen

Mit einer 68:75-Niederlage im Gepäck müssen die BG Baskets Hamburg die Heimreise aus dem thüringischen Elxleben antreten. Mustafa Korkmaz, Gesche Schünemann & Co. haben somit die erste Pleite im bis dato starken Kalenderjahr 2015 kassiert. Gegen den amtierenden Vize-Pokalsieger um Center Alexander Halouski und Nationalspieler André Bienek kam die Aufholjagd nach dem Pausentee einfach zu spät. "Wir haben die erste Halbzeit verschlafen und hatten zehn Ballverluste, die uns das Genick gebrochen haben", analysierte Hamburgs Cheftrainer Holger Glinicki nach Spielende. Seine deutliche Ansprache in der Kabine zeigte Wirkung, die Hanseaten kamen wie verändert auf das Parkett zurück und agierten im Stile einer Spitzenmannschaft. "Hier haben wir als Team gespielt, das war klasse", lobte Glinicki. Dennoch kam die Aufholjagd am Ende zu spät, Thüringen vor allem an der Linie souverän und die sechste Saisonniederlage von Hamburgs Rollstuhlbasketballern damit besiegelt.

Weiterlesen …

Nordisch Inklusive: BG Baskets Hamburg präsentieren gemeinsam mit Sportsenator Michael Neumann inklusiven Slogan

Nicht nur im hohen Norden an Elbe und Alster ist der Rollstuhlbasketball gelebte Inklusion – Behinderte, Nicht-Behinderte, Frauen und Männer aus verschiedenen Ländern gehen als Team gemeinsam auf Korbjagd – in einer Liga: der Rollstuhlbasketball-Bundesliga. Das spektakulärste Spiel auf Rädern ist dabei in Hamburg fest verankert und transportiert wie kaum eine andere Sportart den Paralympischen Gedanken. Mit ihrem neuen Motto „Nordisch Inklusive (#NordischInklusive)“ haben die BG Baskets Hamburg nun dieser Grundlage einen Slogan verpasst und verstehen sich als konsequentes Aushängeschild für Inklusion und Barrierefreiheit – und damit als passender Werbeträger für die Bewerbung um die Austragung der Paralympischen Spiele 2024 in Hamburg. 

Weiterlesen …

Pin It on Pinterest