Nachwuchsleistungszentrum

Durch die Kooperation zwischen dem Hamburger SV und dem Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband e.V. soll der Hamburger Rollstuhlbasketball-Nachwuchs zukünftig besser ausgebildet werden.

Gezielte Nachwuchsförderung: In Zusammenarbeit mit dem Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Hamburg e.V. (BRSH) gründet der Hamburger SV mit dem Nachwuchsleistungszentrum Rollstuhlbasketball eine lokal ausgerichtete Förderinstanz für junge und talentierte Rollstuhlbasketballer:innen aus der Region. Stützpunkt ist die barrierefreie Dreifeld-Sporthalle der Stadtteilschule Horn, die Mitte Juni 2019 fertiggestellt und durch Mittel des Masterplans „Active City“ finanziert wurde.

Das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) soll den Nachwuchs des Hamburger Rollstuhlbasketballs gezielt für den lokalen Behindertensportverband und die Hamburger Vereine fördern, um vermehrt gut ausgebildete Sportler:innen sowohl an den Hamburger Landeskader als auch den Ligabetrieb heranzuführen. Perspektivisch sollen so die deutschen Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaften sowie die Bundesligen gestärkt werden. Als Landestrainer des NLZ wird Bernd Eickemeyer fungieren, der zuvor Trainer des Paralympischen Trainingsstützpunkts Rollstuhlbasketball in Hamburg war.

Pin It on Pinterest