BG Baskets Hamburg vor erster Pokalrunde

HSV-Rollstuhlbasketballer reisen am Wochenende nach Tübingen
Am kommenden Wochenende ist es endlich wieder soweit – die erste Pokalrunde des Deutschen Rollstuhl Sportverbands wird ausgespielt. In Tübingen treffen die BG Baskets Hamburg am Sonntag, den 12.11.2017, auf den Regionalligisten RSKV Tübingen (11:00 Uhr) sowie auf Ligakonkurrent Doneck Dolphins Trier (13:30 Uhr).
In der ersten Pokalrunde dieses Wettbewerbs schreibt das Regelwerk vor, dass jeweils drei Mannschaften gegeneinander spielen. Das beste Team zieht folglich in die nächste Runde ein. Im Vorjahr konnten die HSV-Rollstuhlbasketballer bis in das Final-Four stürmen, ehe man sich im Halbfinale gegen den späteren Deutschen Meister und Pokalsieger RSV Lahn-Dill geschlagen geben musste und Platz drei belegte. Mit Tübingen und Trier warten nun in der ersten Runde zwei völlig verschiedene Gegner, die der Mannschaft alles abverlangen dürften.
„Sicherlich sind wir gegen den Gastgeber Tübingen Favorit, jedoch erwarten wir mit dem zweiten Spiel gegen Trier einen starken Bundesliga-Konkurrenten. Zwar konnten wir am zweiten RBBL-Spieltag das Heimspiel gegen Trier gewinnen, jedoch haben sie am letzten Wochenende die RRR Wiesbaden beachtlich mit 77:56 geschlagen. Wir freuen uns auf ein spannendes Pokalwochenende“, so Baskets-Trainer Holger Glinicki.
Austragungsort der ersten Runde des DRS-Pokal wird die Sporthalle Feuerhägle in Tübingen sein. Das Team der BG Baskets Hamburg reist geschlossen am Samstag nach Tübingen, um sich dort perfekt vorbereiten zu können. Leider muss die Mannschaft immer noch auf Karlis Podnieks verzichten, der nach wie vor mit einer Verletzung ausfällt.

Fotocredit: MSSP – Michael Schwartz

Schreibe einen Kommentar

Pin It on Pinterest