BG Baskets Hamburg verlieren Topspiel in Wetzlar

HSV-Rollstuhlbasketballer mit deutlicher Niederlage beim RSV Lahn-Dill

Die BG Baskets Hamburg haben am vergangenen Sonntag, den 03.12.2017, mit 93:59 beim Vorjahresmeister- und Pokalsieger RSV Lahn-Dill verloren.

Das haben sich die HSV-Rollstuhlbasketballer um Trainer Holger Glinicki sicherlich anders vorgestellt. Nach einem zuletzt sehr überzeugenden Heimsieg gegen Hannover (83:52), wollte die Mannschaft gefestigt und mit dem nötigen Selbstvertrauen zum Tabellennachbarn nach Wetzlar fahren. Der Matchplan ging jedoch lediglich im ersten Viertel auf. Nach den ersten zehn Minuten führte das HSV Top-Team mit 20:18. Fortan übernahm jedoch der RSV Lahn-Dill die Kontrolle und spielte stark auf. Bereits zur Halbzeit zogen die Wetzlarer auf neun Punkte davon (42:31).

Nach der Halbzeit blieb das Bild unverändert. Der RSV Lahn-Dill knüpfte spielerisch an der Leistung des zweiten Viertels an, und spielte sich zwischenzeitlich, bedingt auch durch das lautstarke Publikum, in einen Rausch. Das dritte Viertel entschieden die Hessen deutlich mit 30:9 für sich. Die HSV-Rollstuhlbasketballer gaben sich jedoch nicht auf und legten noch einmal alles in die Waagschale. Der Rückstand war allerdings zu groß, um den RSV noch einmal ins Wanken zu bringen. Am Ende verloren die BG Baskets Hamburg mit 93:59, eine Niederlage, die in der Höhe und nach einem starken Beginn nicht zu erwarten war.

Auch für Trainer Holger Glinicki ist diese Niederlage sehr ärgerlich: „Nach einem perfekten ersten Viertel und einer guten ersten Hälfte haben wir leider völlig den Faden verloren. Schade, wenn man einen so großen Aufwand betreibt und dann am Ende so wenig für sich als Team mitnimmt.“

Das nächste Spiel bestreiten die BG Baskets Hamburg am kommenden Sonntag, 10.12.2017, um 15:00 Uhr in der heimischen edel-optics.de Arena gegen die RBB Iguanas München.

Fotocredit: MSSP

Schreibe einen Kommentar

Pin It on Pinterest