BG Baskets Hamburg revanchieren sich in Köln eindrucksvoll

Nach der ärgerlichen Heimspiel-Niederlage im November gelang den BG Baskets Hamburg eindrucksvoll die Revanche bei den Köln 99ers. Die BG-Korbjäger waren über 40 Spielminuten das klar bessere Team und deklassierten die Kölner in eigener Halle mit 74:50 (8:9, 19:33, 38:50). Dabei war Robin Poggenwisch der überragende Akteur. Mit 13 Punkten, 10 Rebounds und 14 Assists gelang ihm ein seltenes Triple Double.

"Aus dem Hinspiel hatten wir noch eine Rechnung offen, die haben wir heute sehr eindrucksvoll beglichen", freute sich BG Baskets-Coach Holger Glinicki nach dem Spiel in Köln.

Die Hamburger kontrollierten das Spiel aus einer sehr guten Defense heraus, brauchten aber ein Viertel, bis sie auch offensiv zu ihrem Spiel fanden. Beim Spielstand von 19:33 war dann aber bereits zur Halbzeit die Vorentscheidung gefallen. Im Schlussviertel setzten die BG-Korbjäger noch einen drauf und schraubten den Vorsprung bis zum Ende auf deutliche 24 Punkte hoch.

Für die BG Baskets Hamburg spielten: Lukas Hartig (32), Robin Poggenwisch (13), Hiroaki Kozai (12), Marc van de Kuilen (8), Gesche Schünemann (7), Annika Zeyen (2 ), Jan-Niklas Neuroth, Dirk Thalheim, Maya Lindholm

Schreibe einen Kommentar

Pin It on Pinterest