BG Baskets Hamburg feiern Kantersieg in Frankfurt

Mit einem 72:42 (34:28)-Auswärtserfolg kehren die HSV-Rollstuhlbasketballer um Cheftrainer Holger Glinicki von ihrer Dienstreise aus Hessen zurück. Bei den Mainhatten Skywheelers feiern die Hanseaten nicht nur einen souveränen Sieg auf fremdem Parkett, sondern auch die Punkte neun und zehn in der Spielzeit 2015/16.

„Wir konnten heute viel rotieren und einigen Spielern mehr Spielzeit geben als zuletzt“, so Glinicki nach dem Schlusspfiff. Dabei wiederholte sich zunächst allerdings das Bild von der Auswärtspartie in Zwickau. Zwar starteten die BG Baskets Hamburg besser als zuletzt in die Partie (24:14), richtig abschütteln ließen sich die aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber allerdings bis zum Pausentee nicht wirklich (34:28). Immer wieder waren es die beiden Zwillinge Sven und Tim Diedrich, die unter dem Brett für Bewegung sorgten und am Ende gemeinsam 27 Zähler auf dem Konto hatten. Die Pausenansprache von Glinicki zeigte dann aber die erhoffte Wirkung: Wie ausgewechselt kamen die HSV-Korbjäger aus den Kabinen und überrollten die Gastgeber mit zwei bärenstarken Vierteln (17:4; 21:10). Nahezu alle Akteure trugen sich beim Gastspiel in der Bankenmetropole in die Punkteliste ein, am Besten trafen Reo Fujimoto (21), Hiro Kozai, Philipp Häfeli (je 15), Mustafa Korkmaz (8) sowie Karlis Gabranovs (5).

Am kommenden Sonntag empfangen die BG Baskets Hamburg pünktlich zum 2. Advent den amtierenden Triple-Gewinner RSV Lahn-Dill. Die Partie findet auf Grund einer Doppelbelegung der Inselparkhalle am Sonntag bereits um 12.30 Uhr statt. Hochklassiker Rollstuhlbasketball und zahlreiche Nationalspieler aus verschiedenen Ländern sollten aber Grund genug sein, möglichst viele Zuschauer nach Wilhelmsburg zu locken. Karten für das Spitzenspiel des 9. Spieltages gibt es an der Tageskasse.

Schreibe einen Kommentar

Pin It on Pinterest