BG Baskets Hamburg erreichen Viertelfinale im DRS-Pokal

Die BG Baskets Hamburg haben sich durch einen 62:41-Erfolg über Hannover United für das Viertelfinale des DRS-Pokals qualifiziert. Der amtierende Vize-Pokalsieger aus Hamburg trifft dort am 12. Dezember 2015 auf die RBC Köln 99ers. Das Final Four findet dann im Frühjahr 2016 bei einem der vier qualifizierten Teams statt.

Die Mannschaft von Cheftrainer Holger Glinicki dominierte in der ersten Runde gegen Liga-Konkurrent Hannover United am vergangenen Samstag das Geschehen von der ersten Minute, konnten dabei aber nicht wie gewohnt ihr Spiel aufziehen – durch einen technischen Defekt am Austragsungsort in Köln fand die Begegnung auf einem kleineren Seitenfeld statt. Wirkliche Schwierigkeiten hatten die HSV-Rollstuhlbasketballer trotz dieser Einschränkung nicht, bereits vor dem Pausentee legten Mustafa Korkmaz, Annika Zeyen & Kollegen den Grundstein für den späteren Erfolg.

Neben den BG Baskets Hamburg und Konkurrent RBC Köln 99ers haben sich auch Titelverteidiger RSV Lahn-Dill, die BSC Rollers Zwickau, die RSB Thuringia Bulls, der USC München und die Mainhatten Skywheelers für das Viertelfinale qualifiziert. „Wir wollen erneut ins Final Four, dafür werden wir in Köln den Grundstein legen und mit voller Konzentration in die Partie gehen“, so BG Baskets Hamburg-Cheftrainer Holger Glinicki abschließend. Am kommenden Wochenende (14. November, 19.00 Uhr) greifen die HSV-Korbjäger wieder in das Spielgeschehen der Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL) ein. Gegner in der Inselparkhalle sind dann die RSB Thuringia Bulls. Im Vorfeld der Begegnung zeigen die BG Baskets Hamburg ab 16.00 Uhr gemeinsam mit ihren Partnern den Film „Gold – Du kannst mehr als Du denkst“.

Schreibe einen Kommentar

Pin It on Pinterest