BG Baskets empfangen RBC Köln

HSV-Rollstuhlbasketballer wollen nächsten Sieg

Am dritten Spieltag in der Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL) treffen die BG Baskets Hamburg, derzeit Drittplatzierter, auf die RBC 99ers aus Köln. Nachdem das HSV Top-Team die ersten zwei Spiele für sich entscheiden konnte, sollen gegen den derzeitigen Tabellenletzten die nächsten zwei Punkte geholt werden. Sowohl im Auftaktspiel, gegen die RBB Iguanas München (69:68), wie auch im zweiten Spiel gegen die BSC Rollers aus Zwickau (74:78) konnten knappe Siege verzeichnet werden.

Auffälligste Spieler auf Seiten der BG Baskets waren bislang Alireza Ahmadi, Asael Yona Shabo, Vasily Kochetkov und Ryan Neiswender, die sich besonders im Abschluss stark zeigten. Anders sieht es momentan im Kölner Lager aus. In den ersten zwei Spielen setzte es Niederlagen gegen die Rollers Zwickau (54:61) und gegen die Thuringia Bulls (112:29). Insbesondere die Niederlage gegen die Bulls aus Thüringen musste aufgearbeitet werden und soll im nächsten Spiel, gegen die Hamburger, vergessen gemacht werden. Die Kölner haben schließlich mit Marten Lilja einen abschlussstarken Spieler in ihren Reihen, der bislang aus dem Team heraussticht.

Baskets-Trainer Holger Glinicki lobt einerseits die bisherigen Leistungen, warnt andererseits jedoch davor, die Kölner zu unterschätzen: „Wir wollen unseren guten Saisonstart mit einem weiteren Sieg ausbauen. Dabei werden wir das neu zusammengestellte Team aus Köln aber sicher nicht unterschätzen.“ Auf Reo Fujimoto muss Glinicki leider noch verzichten. Der Japaner nimmt aktuell an den Asia Para Games teil.

Tip-off der Partie ist am kommenden Sonntag, den 14.10. um 15:00 Uhr in der edel-optics.de Arena. Die BG Baskets Hamburg freuen sich auf möglichst viele Zuschauer und reichlich Unterstützung.

Foto: MSSP

Schreibe einen Kommentar

Pin It on Pinterest