BG Baskets beenden Oettinger Cup auf Platz zwei

Bevor in wenigen Tagen die neue Rollstuhlbasketball Bundesliga-Spielzeit startet, traten die HSV-Rollstuhlbasketballer beim traditionellen Saison Opening der RSB Thuringia Bulls an. Der letzte Test unter Wettkampfbedingungen verlief dabei gut: die BG Baskets Hamburg punkteten sich beim Vorbereitungsturnier auf den zweiten Platz.

Beim Oettinger Cup trafen die BG Baskets um Trainer Holger Glinicki neben dem Gastgeber aus Elxleben auf die Mannschaften von RBB München Iguanas und die BSC Rollers Zwickau. Beim ersten Spiel gegen den Bundesligaaufsteiger aus München setzten sich die HSVer durch und gewannen die Partie mit 76:66 Punkten (Halbzeit: 45:40). Im zweiten Match gegen den aktuellen Vizemeister RSB Thuringia Bulls hielten die BG Baskets bis zur Halbzeit gut dagegen, mussten sich am Ende aber mit 58:84 (32:33) geschlagen geben. Gegen die BSC Rollers Zwickau wiederum hatten die HSVer die besseren Antworten und entschieden die Begegnung mit 62:59 (34:29) für sich.

Beim abschließenden Finalspiel versuchten die BG Baskets gegen den starken Gastgeber aus Elxleben noch einmal alles aus sich herauszuholen. Am Ende reichte das jedoch nicht und die RSB Thuringia Bulls siegten verdient mit 93:55 Punkten. Die HSV-Rollstuhlbasketballer beenden den diesjährigen Oettinger Cup damit auf Platz zwei.

„Insgesamt bin ich zufrieden – vor allem, weil wir als Team erst zwei Wochen zusammen trainieren“, sagte BG Baskets Coach Holger Glinicki nach dem Oettinger Cup. „Natürlich hat uns das Vorbereitungsturnier aber auch gezeigt, woran wir bis zum Saisonstart noch arbeiten müssen. Doch wir haben noch eine Woche Zeit und werden in jedem Fall optimistisch nach München fahren.“

Am 30. September starten die HSVer mit einem Auswärtsspiel gegen die RBB München Iguanas in die neue Bundesligasaison.

 

Copyrights: Michael Helbing

Schreibe einen Kommentar

Pin It on Pinterest