Endspiel-Krimi mit Happy End: Baskets entern Playoff-Platz

Die BG Baskets Hamburg haben das Endspiel um die Playoff-Teilnahme in der Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL) gewonnen. Vor rund 500 Zuschauern setzten sich die Elbe-Korbjäger am "#nordischinklusive-Heimspieltag" mit 81:74 (44:34) gegen die GOLDMANN Dolphins Trier durch. Damit haben Hamburgs Rollstuhlbasketballer das nächste Saisonziel erreicht und gehören zu den vier besten Mannschaften der Saison 2014/15. Im Playoff-Halbfinale trifft die Mannschaft von Cheftrainer Holger Glinicki nach Abschluss der Hauptrunde auf den amtierenden Double-Sieger RSV Lahn-Dill. 

Weiterlesen …

Alexander Otto Sportstiftung zeichnet Projekte im Behindertensport aus

Die Alexander Otto Sportstiftung hat zum fünften Mal den mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Werner-Otto-Preis im Hamburger Behindertensport verliehen. Ausgezeichnet wurde das inklusive Sportangebot der Gretel-Bergmann-Schule in Hamburg-Allermöhe. Die Jury würdigte die Initiative der Gretel-Bergmann-Schule, weil sie ein Beispiel für gelebte Inklusion im Schulsport ist und ihre Initiatoren dabei großartiges Engagement zeigen. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 15.000 Euro verbunden.

Weiterlesen …

Bei STOLLE Final Four Tickets kaufen

Am 28. und 29. März 2015 findet das Final Four um den Deutschen Rollstuhlbasketball-Pokal in Hamburg statt. Tickets für die erste Titelentscheidung der Saison 2014/15 gibt es nun auch bei unserem Partner STOLLE direkt in Hamburg. Montags bis freitags jeweils von 09.00 – 11.00 Uhr können Tages- oder Wochenendkarten im STOLLE Sanitätshaus, Bodestraße 2, 21031 Hamburg (Zugang über Ecktür beim Parkplatz) erworben werden.

Aufholjagd nach der Pause genügt nicht: Baskets verlieren in Thüringen

Mit einer 68:75-Niederlage im Gepäck müssen die BG Baskets Hamburg die Heimreise aus dem thüringischen Elxleben antreten. Mustafa Korkmaz, Gesche Schünemann & Co. haben somit die erste Pleite im bis dato starken Kalenderjahr 2015 kassiert. Gegen den amtierenden Vize-Pokalsieger um Center Alexander Halouski und Nationalspieler André Bienek kam die Aufholjagd nach dem Pausentee einfach zu spät. "Wir haben die erste Halbzeit verschlafen und hatten zehn Ballverluste, die uns das Genick gebrochen haben", analysierte Hamburgs Cheftrainer Holger Glinicki nach Spielende. Seine deutliche Ansprache in der Kabine zeigte Wirkung, die Hanseaten kamen wie verändert auf das Parkett zurück und agierten im Stile einer Spitzenmannschaft. "Hier haben wir als Team gespielt, das war klasse", lobte Glinicki. Dennoch kam die Aufholjagd am Ende zu spät, Thüringen vor allem an der Linie souverän und die sechste Saisonniederlage von Hamburgs Rollstuhlbasketballern damit besiegelt.

Weiterlesen …

Tickets für das Final Four in Hamburg ab sofort verfügbar!

Spannende Partien, inklusiver Sport, ein buntes Rahmenprogramm und vier der besten Rollstuhlbasketball-Teams Deutschlands greifen am 28. und 29. März 2015 in Hamburg nach dem ersten Titel der Saison 2014/15: Der Pokal um den Deutschen Rollstuhlbasketball-Pokal wird in der Hansestadt vergeben. Ab sofort sind für das Event in der Wilhelmsburger Basketball-Arena Tickets verfügbar.

Weiterlesen …

Baskets festigen mit Heimsieg Platz vier

Die BG Baskets Hamburg schwimmen weiterhin auf einer Erfolgswelle. Am 15. Spieltag besiegte die Mannschaft von Cheftrainer Holger Glinicki die Rolling Devils aus Kaiserslautern mit 69:60. Hamburgs Rollstuhlbasketballer bleiben damit in 2015 unbesiegt und schließen einen erfolgreichen Januar auf dem vierten Tabellenplatz ab, der am Ende der Hauptrunde eine Playoff-Qualifikation bedeuten würde. Lautstarke Unterstützung gab es für Topscorer Mustafa Korkmaz (20 Punkte) & Co. von Mitgliedern des Hamburg Towers Supporter Clubs, die für ordentlich Stimmung auf den Rängen sorgten. Beim Heimsieg im Wilhelmsburger InselPark profitierten die Baskets auch von der erneuten Niederlage des direkten Konkurrenten aus Trier: Die Dolphins um Liga-Topscorer Dirk Passiwan kassierten beim RSV Lahn-Dill die zweite Niederlage in Folge und belegen aktuell Tabellenplatz fünf.

Weiterlesen …

Pin It on Pinterest